Handwerkskunst im Dienst der Schönheit

Kennerinnen der Modebranche sind sich einig, dass sich der Trend hin zu qualitativ hochwertigen Accessoires bewegt. Robustes Material wie Rindsleder oder Canvas ist schon seit Längerem nicht mehr die Domäne der Herrenkreationen. Entscheidend ist allerdings das passende Design; es gilt, eine allzu burschikose Linie zu vermeiden.

Hervorragend gelungen ist diese Synthese aus kräftigen Werkstoffen und eleganter Formgebung dem italienischem Designer Marco Campomaggi. Sein Label – leicht an dem Logo zu erkennen, das einen kleinen Fisch zeigt – steht seit Mitte der 80er Jahre für eine innovative Technik, Damenhandtaschen, Portemonnaies und ähnlichem Zubehör einen besonderen Touch zu verleihen.

Handwerkskunst im Dienst der Schönheit

Ausgehend von der Überlegung, dass Mode auch immer mit umweltbewusstem Handeln zu tun hat, werden die Produkte von campomaggi mit Naturfarben behandelt. Sie sind weniger aggressiv, greifen somit das Material nicht an und ziehen einen Effekt nach sich, der oft kopiert, aber nie erreicht wurde: ein völlig ursprünglicher Alterungsprozess macht aus den Fabrikaten unverwechselbare Einzelstücke.

Gepaart mit soliden Beschlägen, stabilen Nähten und einem durchdachten Inneren bleiben Handtaschen von campomaggi lange Zeit ehrliche und trotzdem aufregende Extras.